PurPur

Gabria und Leonora

Ausgestattet mit Gitarre, Bouzouki, Low-Whistle, Bodhrán, Balalaika, Davul und Shrutibox, sowie zwei bezaubernden Stimmen (und dem ein oder anderen Überraschungs-Instrument ^^) unterhalten die beiden Spielfrauen mit ihrem „textlastigen, instrumental-PurPur-istischen Mittelalter-Fantasy-Zwillings-Folk“: Ob mit nachdenklichen, herzergreifenden Balladen oder mit beschwingtem, witzigem Liedgut, bei Ausflügen in die keltische und nordische Mythologie oder in die Welt des Mittelalters, ob mit Irish-, Fantasy- oder Mittelalter-Folk – dem Charme ihrer ganz im Sinne alter Bardentradition ‚gesungenen Geschichten’ vermögen sich nur die Wenigsten zu entziehen.

Christine und Judith bewegen sich in der Mittelalter-Szene und ihre Musik ist dadurch beeinflusst, doch sind ihre Songs nicht die üblichen Mittelalter Lieder. Ihre Musik ist abwechslungsreich, manchmal humorvoll, dann traurig oder gar bedrückend, episch historische, biographische oder zeitgenössische Texte rein akustisch arrangiert. — Folkworld